Allgemeine Geschäftsbedingungen

der iq digital media marketing gmbh („iq digital“), Toulouser Allee 27, 40211 Düsseldorf 

für die Durchführung virtueller Veranstaltungen 

Stand 10/2020 

1. Geltungsbereich 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und der iq digital. Abweichende oder ergänzende Bedingungen des Teilnehmers werden nur Vertragsbestandteil, wenn diese schriftlich bestätigt werden. Soweit für einzelne Veranstaltungen besondere Bedingungen gelten, werden diese gesondert zum Beispiel im Anmeldevorgang aufgeführt. Diese besonderen Bedingungen gehen den nachstehenden Regelungen vor. 

2. Anmeldung und Vertragsschluss 

Eine Anmeldung kann nur über das Internet erfolgen. Während des Anmeldevorgangs wird der Teilnehmer aufgefordert, einen Benutzernamen und ein Passwort einzugeben. In der Absendung der Anmeldung liegt ein verbindliches Angebot. Der Teilnehmer erhält zunächst eine automatische Eingangsbestätigung seiner Anmeldung. Der Vertrag kommt sodann entweder mit einer Bestätigung seitens iq digital (nur per E-Mail) oder mit der Abbuchung des Teilnehmerbetrags zustande. 

3. Leistungen 

3.1 Mit Vertragsabschluss erhält der Teilnehmer einen Anspruch auf Zugang zu der virtuellen Veranstaltung von iq digital. Der Zugang erfolgt mittels Eingabe von Benutzernamen und Passwort, die im Rahmen des Anmeldevorgangs festgelegt und bei Zustandekommen des Vertrags freigeschaltet werden. Die Anmeldedaten kann der Teilnehmer über sein persönliches Nutzerkonto im Nachhinein ändern. Benutzername und Passwort sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. 

3.2 iq digital behält sich vor, angekündigte Referenten oder Veranstaltungsblöcke durch andere zu ersetzen und erforderliche Änderungen der Veranstaltung vorzunehmen, wobei der Gesamtcharakter gewahrt bleibt. 

4. Haftung, Höhere Gewalt 

4.1 iq digital haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Vorschriften. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet iq digital nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten für den typisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die die Erfüllung des Vertrags erst 

ermöglichen und auf die der Teilnehmer daher vertrauen durfte. Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten nicht bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Übernahme einer Garantie, arglistiger Täuschung, dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft oder bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz; hier haftet iq digital unbeschränkt. 

4.2 Eine Haftung aufgrund höherer Gewalt ist ausgeschlossen. Höhere Gewalt sind solche Umstände, die sich außerhalb der Kontrolle von iq digital ereignen (z.B. Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, Krieg, Unruhen, Pandemien usw.). Sie berechtigen iq digital die Veranstaltung zzgl. einer angemessenen Vorlaufzeit zu verschieben oder – wenn die Verschiebung den Parteien nicht zuzumuten ist – abzusagen. 

4.3 Eine Haftung bei Zugangsmanipulationen durch Dritte für die Sicherheit, Integrität oder Verfügbarkeit von Netzen, andere Server, Software und Daten Dritter sowie bei Malsoftware Dritter ist ausgeschlossen 

6. Urheberrechte 

Sämtliche Inhalte der Veranstaltung sind urheberrechtlich geschützt. Die Teilnehmer erhalten ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für die persönliche Teilnahme. Es ist nicht gestattet, Inhalte mitzuschneiden, abzufotografieren oder in anderer Art und Weise zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen oder zu verarbeiten. 

7. Stornierungen 

Eine Stornierung ist bei kostenpflichtigen Veranstaltungen bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei, danach gegen Leistung einer Abschlagzahlung von 50% der Anmeldegebühr möglich. Der Teilnehmer ist berechtigt, bei Nichtteilnahme einen Ersatzteilnehmer zu stellen, sofern dieser mit etwaigen besonderen Vertragsbedingungen einverstanden ist. 

8. Widerrufsbelehrung 

Wenn der Teilnehmer Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, kann er seine Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung ohne Begründung schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Abgabe der Widerrufserklärung gegenüber iq digital (z.B. per Brief, E-Mail oder Telefax). Der Ablauf der Widerrufsfrist beginnt mit Vertragsabschluss und endet ggf. vorzeitig, wenn der Teilnehmer an der gebuchten Veranstaltung teilgenommen hat. Bei einer wirksamen Ausübung des Widerrufsrechts werden die Zugangsdaten gesperrt, so dass der Zutritt (Anmeldung) zur jeweiligen Veranstaltung nicht möglich ist. iq digital zahlt einen etwaigen, durch den Teilnehmer entrichteten Teilnahmepreis zurück. 

9. Anwendbares Recht, Gerichtstand und Erfüllungsort 

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sofern es sich bei einem Teilnehmer nicht um einen Verbraucher handelt, wird als Erfüllungsort und Gerichtstand Düsseldorf vereinbart.