Datenschutzerklärung

der iq digital media marketing gmbh („iq digital“), Toulouser Allee 27, 40211 Düsseldorf

für die Buchung von virtuellen Veranstaltungen

Stand 10/2020

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten bei der Nutzung und Durchführung virtueller Veranstaltungen durch die iq digital media marketing gmbh (im Folgenden die „virtuelle Veranstaltung“).

Die Kontaktdaten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen lauten:

iq digital media marketing gmbh
Toulouser Allee 27
40211 Düsseldorf
E-Mail: datenschutz@handelsblattgroup.com

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Name: DMC Datenschutz Management & Consulting GmbH & Co. KG
E-Mail-Adresse: datenschutz@handelsblattgroup.com
Anschrift: Zur Mühle 2-4, D-50226 Frechen

Allgemeine Hinweise zu Cookies und ähnlichen Technologien

iq digital verwendet zur Durchführung der virtuellen Veranstaltungen Cookies und ähnliche Technologien. Cookies sind kleine Textdateien, welche bei dem Aufruf der virtuellen Veranstaltungen auf Ihrem Endgerät durch den jeweils verwendeten Browser gespeichert werden. Einzelne Dienste der virtuellen Veranstaltung können Sie auf diese Weise „erkennen“ und sich „merken“, welche Einstellungen Sie vorgenommen haben. Ähnliche Technologien nutzen hierfür andere Daten, die in Ihrem Endgerät gespeichert sind.

Dies dient zum einem der Benutzerfreundlichkeit (z. B. durch die Speicherung von Login-Daten und Einstellungen) sowie der Ermöglichung einzelner Features (z. B. Chat und Feedback). Zum anderen dienen Cookies dazu, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und die so gewonnenen Daten zu Analyse- und Werbezwecken zu nutzen.

Einige Cookies werden automatisch wieder von Ihrem Endgerät gelöscht, sobald Sie die virtuelle Veranstaltung wieder verlassen (sogenanntes Session-Cookie). Andere Cookies werden für einen bestimmten Zeitraum gespeichert, der jeweils zwei Jahre nicht übersteigt (Persistent-Cookies).

Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen: Die meisten Browser verfügen über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird.

Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Cookies und ähnliche Technologien, die für die Bereitstellung der virtuellen Veranstaltung zwingend erforderlich sind, setzt der Veranstalter ohne Einwilligungserklärung ein. Nicht-erforderliche Cookies und ähnliche Technologien setzt der Veranstalter nur ein, wenn Sie hierzu eingewilligt haben. Ihre Einwilligungserklärung geben Sie in dem Cookie-Banner ab, das bei dem ersten Start der virtuellen Veranstaltung erscheint. Im Rahmen der unten aufgeführten datenverarbeitenden Verfahren wird bei jedem Verfahren, welches Cookies nutzt, erläutert, auf welche Rechtsgrundlage die Verarbeitung gestützt wird, ob (und wenn ja, welche) Drittparteien Daten über Cookies erhalten und wie lange der Veranstalter in diesem Zusammenhang die mithilfe von Cookies erhobenen personenbezogenen Daten speichert.

Übersicht der Verfahren

Im Zusammenhang mit dem Besuch der virtuellen Veranstaltung können Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der folgenden Verfahren verarbeitet werden:

1. Registrierung für eine virtuelle Veranstaltung
2. Zusendung von Marketinginformationen
3. Chats als Bestandteil einer virtuellen Veranstaltung
4. Webinar
5. Feedback
6. Logfiles und Metadaten bei Besuch der virtuellen Veranstaltung
7. Google Analytics
8. Technische Realisierung durch REALIZE GmbH

1. Registrierung für eine virtuelle Veranstaltung

Die Nutzung der virtuellen Veranstaltungen setzt eine Registrierung voraus. Die Daten, die bei der Registrierung gespeichert werden, sind aus der Eingabemaske des jeweiligen Registrierungsformulars ersichtlich. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Nach der Registrierung erhalten Sie einen Bestätigungs-Link per E-Mail. Zum Abschluss Ihrer Registrierung müssen Sie diese zunächst über den Bestätigungs-Link aktivieren („Double-Opt-In Verfahren“).

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Registrierung für eine virtuelle Veranstaltung basiert auf Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen die virtuellen Veranstaltungs-Angebote vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, muss die iq digital die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten.

Speicherung der Daten

iq digital speichert die Daten so lange, wie Ihr Account besteht. Sie können einen Account jederzeit löschen. Nach der Löschung werden Ihre Daten nur im Fall der kostenpflichtigen Teilnahme an einer virtuellen Veranstaltung gemäß den steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten noch aufbewahrt.

2. Zusendung von Marketinginformationen

Soweit Sie im Rahmen der Anmeldung eine entsprechende Einwilligungserklärung abgegeben haben, werden wir Ihnen entsprechende E-Mails mit weiteren Angeboten zukommen lassen.

Ich bin einverstanden, dass mich die iq digital media marketing gmbh sowie ihre Partner, die Handelsblatt Media Group GmbH & Co. KG und die REBUBLIC Marketing & Media Solutions GmbH sowie der Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG, künftig per Telefon, E-Mail oder Post über interessante Angebote informieren.

Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz@handelsblattgroup.com (für iq digital sowie für Handelsblatt Media Group – Verlinkung: https://www.handelsblatt.com/datenschutz bzw. https://iqdigital.now-live.de/datenschutz/) bzw. an feedback-nl@republic.de (für Frankfurter Allgemeine Zeitung und für Süddeutsche Zeitung – Verlinkung: https://www.republic.de/datenschutz) bzw. an datenschutz@zeit.de (für ZEIT ONLINE – Verlinkung: https://datenschutz.zeit.de/zeit-media#) bzw. an sales-intelligence@iqdigital.de (für iq digital).

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligungserklärung. Sie können die Einwilligungserklärung jederzeit durch eine Nachricht an datenschutz@handelsblattgroup.com widerrufen.

Speicherung der Daten

Ihre Kontaktdaten werden so lange verarbeitet, bis Sie Ihre Einwilligungserklärung widerrufen.

3. Chats als Bestandteil einer virtuellen Veranstaltung

Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung werden verschiedene Möglichkeiten für Chats angeboten. Der Chatverlauf und sämtliche darin enthaltenen personenbezogenen Daten können während der Veranstaltung durch jeden Teilnehmer eines einzelnen Chats eingesehen werden. Bei Videochats betrifft dies auch das Aussehen der Teilnehmer an einem Videochat.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Chats basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen die virtuelle Veranstaltung Angebote vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, muss iq digital die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten.

Speicherung der Daten

Die Chatverläufe und damit alle im Rahmen von Chats verarbeiteten personenbezogenen Daten werden unmittelbar nach dem Ende der Veranstaltung gelöscht.

4. Webinar

Die virtuelle Veranstaltung bietet im Rahmen eines „Auditoriums“ die Möglichkeit, Live-Vorträgen inklusive eines Gruppenchats beizutreten. Die Video- sowie Audiodaten der Moderatoren und Vortragenden werden hierbei über den Anbieter der Webinar-Lösung übertragen und auf dessen Servern gespeichert.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Webinaren basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen die virtuellen Veranstaltungs-Angebote vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, muss iq digital die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten.

Speicherung der Daten

Die Chatverläufe und damit alle im Rahmen von Chats verarbeiteten personenbezogenen Daten werden unmittelbar nach dem Ende der Veranstaltung gelöscht. Ausgenommen hiervon ist lediglich die Information, welcher Teilnehmer welchen Vortrag besucht hat.

5. Feedback

Im Anschluss an den Besuch und während der virtuellen Veranstaltung hat jeder Besucher die Möglichkeit, freiwillig Feedback über die Durchführung sowie sonstige mit der virtuellen Veranstaltung zusammenhängende Leistungen zu geben. iq digital erhebt im Rahmen des Feedbacks keine personenbezogenen Daten wie den Namen oder die E-Mail-Adresse der Besucher. Es wird auch ausdrücklich empfohlen, beim Verfassen eines Kommentars keine Klarnamen oder Adressen anzugeben.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Das berechtigte Interesse der iq digital besteht in der Annahme und Auswertung von Feedback durch Teilnehmer der virtuellen Veranstaltung. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an den Veranstalter.

Speicherung der Daten

Es werden keine personenbezogenen Daten langfristig gespeichert. Die Antworten werden unmittelbar nach dem Eingang vollständig anonymisiert

6. Logfiles und Metadaten bei Besuch der virtuellen Veranstaltung

iq digital erhebt bei jedem Zugriff auf die Veranstaltungs-Webseite automatisch eine Reihe von technischen Daten, bei denen es sich um personenbezogene Daten handeln kann.

Diese sind:

• IP-Adresse des Nutzers
• Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Meldung über erfolgreichen Abruf
• Browser-Typ und Version
• Betriebssystem des Nutzers
• verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)

Diese Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie aktiv im Rahmen der Veranstaltungs-Webseite angeben, zusammengeführt. Server-Logfiles erhebt iq digital zu dem Zweck, die Webseite administrieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

Hinweise zu IP-Adressen

IP-Adressen werden jedem Gerät (z. B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zugewiesen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, z.B. wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse eines Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläufigsten Form (IPv4) besteht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP-Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird (sogenannte „dynamische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzulässiger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unserer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.

Die Veranstaltungs-Webseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse verfügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ersten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum Browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Ihrem Betriebssystem nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Der Veranstalter speichert daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfiehlt der Veranstalter Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Extensions“-Funktion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Das berechtigte Interesse der iq digital besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an den Veranstalter.

Dauer der Datenspeicherung

Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. iq digital behält sich vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) nahelegen.

7. Google Analytics

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics setzt mehrere „Cookies“ (siehe oben), um Ihren Browser zu identifizieren. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. iq digital hat allerdings die IP-Anonymisierungsfunktion auf dieser Webseite aktiviert, so dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von iq digital als Veranstalter des virtuellen Events wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Veranstaltungs-Webseite auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten zusammenzustellen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google Analytics erfolgt auf Basis der Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie bei dem ersten Aufruf der Webseite abgegeben haben. Haben Sie nicht in das Setzen und Auslesen von Cookies und anderen Technologien eingewilligt, werden Ihre personenbezogenen Daten auf dieser Webseite auch nicht durch Google Analytics verarbeitet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass Ihnen hierdurch Nachteile entstehen. Hierfür können Sie oben unter „Allgemeine Hinweise zu Cookies und ähnlichen Technologien“ die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

Dauer der Datenspeicherung

Der Personenbezug wird unmittelbar durch die Teillöschung der IP-Adressen entfernt, sodass nur statistische Daten gespeichert werden.

8. Technische Realisierung durch REALIZE GmbH

Die REALIZE GmbH, Campus der Ideen, Balanstr. 73, Haus 24 (3. OG), 81541 München (im Folgenden „REALIZE“) ist für die technische Umsetzung der virtuellen Veranstaltungen zuständig. REALIZE wird für die iq digital als Dienstleister bzw. Auftragsverarbeiter tätig, das heißt, REALIZE verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich im Auftrag der iq digital.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch REALIZE stützt die iq digital auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Das berechtigte Interesse der iq digital besteht in der Nutzung eines spezialisierten Dienstleisters für virtuelle Veranstaltungen.

Dauer der Datenspeicherung

REALIZE speichert personenbezogene Daten nur für die Dauer der Durchführung einer Veranstaltung. Die Daten werden anschließend wieder gelöscht. Dies gilt nicht für die Accountdaten, die jeweils so lange gespeichert werden, bis der jeweilige Nutzer seinen Account löscht.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von zu umfangreich verarbeiteten Daten zu verlangen und das Recht auf Löschung von unrechtmäßig verarbeiteten bzw. zu lange gespeicherten personenbezogenen Daten (soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und keine sonstigen Gründe nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen). Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Übertragung sämtlicher, von Ihnen an uns übergebene Daten in einem gängigen Dateiformat (Recht auf Datenportabilität), soweit Sie die Daten im Rahmen einer Einwilligungserklärung oder zur Erfüllung eines Vertrages an uns übergeben haben.

Soweit Sie gegen einzelne Verfahren auch ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben, weisen wir im Rahmen der Beschreibung der einzelnen Verfahren darauf hin.

Zur Ausübung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte den Veranstalter bzw. dessen Datenschutzbeauftragten.

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-aufsichtsbehörde. Eine Liste der deutschen und europäischen Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

9. Marketing auf LinkedIn

Unsere Website verwendet das Conversion Tool „LinkedIn Insight Tag“ der LinkedIn Ireland Unlimited Company. Dieses Tool erstellt ein Cookie in Ihrem Webbrowser, welches die Erfassung u.a. folgender Daten ermöglicht: IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften und Seitenereignisse (z.B. Seitenabrufe). Diese Daten werden automatisch an Linkedin übertragen, damit Linkedin gezielter Werbung für unsere Events schalten kann. Hierbei geht es ausschließlich um Werbung innerhalb des LinkedIn Netzwerks.

LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit iq digital, sondern stellt ausschließlich vollständig anonymisierte Berichte über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigeleistung zur Verfügung. Nähere Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn können Sie den LinkedIn Datenschutzhinweisen entnehmen.

Mitglieder von LinkedIn können die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in ihren Kontoeinstellungen steuern. Um das Insight-Tag auf unserer Website zu deaktivieren („Opt-out“) klicken Sie: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch LinkedIn stützt die iq digital auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Das berechtigte Interesse der iq digital besteht in der Nutzung von gezieltem Marketing.

Dauer der Datenspeicherung

LinkedIn speichert personenbezogene Daten für 90 Tage. Iq digital speichert in diesem Zusammenhang keine Personenbezogenen Daten.